Physiotherapie & Osteopathie -

ein ganzheitlicher Ansatz für Ihre Gesundheit

Krankengymnastik in München

Was ist Krankengymnastik?

Eine erstmals wichtige Darstellung sollte gemacht werden, durch eine Gesetzesänderung 1994 wurden aus den sogenannten Krankengymnasten die Physiotherapeuten. Dies bezüglich änderte sich nicht viel für den Patienten sondern nur für die „Deutsche Physiotherapie“  im Sinne einer Europäischen einheitlicheren Nomenklatur.

Unter dem Überbegriff Krankengymnastik verstehen wir heutzutage eine weite Spalte an Unterpunkten, dabei sollte die Definition der Gesundheitsberichterstattung des Bundes vom 13.02.2012 dies am besten erklären: “Krankengymnastik ist der planmäßige und abgestufte Einsatz passiver Maßnahmen wie Massagen und Dehnübungen und aktiver körperlicher Bewegungsübungen unter der Anleitung eines Physiotherapeuten mit dem Ziel, Funktionsstörungen des Körpers und Fehlentwicklungen zu beseitigen oder zu vermeiden und Heilungsvorgänge zu unterstützen. Der Patient wird meist aktiv in den Heilungsprozess mit einbezogen. Krankengymnastik findet Anwendung besonders in der Orthopädie (z.B. bei Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen, Haltungsfehlern), Neurologie (z.B. bei Schlaganfallpatienten oder Spastikern), Gynäkologie (bei Schwangerschaften) und Chirurgie (z.B. nach Operationen des Bewegungsapparates). Sie wird vorbeugend, therapieunterstützend und in der Rehabilitation eingesetzt. Über das Bewegungssystem erreicht der ganzheitliche Ansatz der Krankengymnastik auch Heilwirkungen bei inneren Erkrankungen (z.B. Kreislauf, Atmung).“

Jetzt Wunschtermin vereinbaren

Was kann mit Krankengymnastik behandelt werden?

Einige weitere Beispiele für die Intervention von Krankengymnastik/Physiotherapie wäre bei  z.B. Arthrose, Bandscheibenvorfällen, Rückenschmerzen (z.B. Low – Back – Painsyndrom),  Erkrankungen aus dem Rheumatischen Formenkreis, Beckenbodeninsuffizenz , Frakturen, Sportverletzungen, Morbus Parkinson, Multipler Sklerose und vieles mehr.  

Daraus resultiert das sich das Spektrum der Krankengymnastik/Physiotherapie nicht nur auf den Muskel – Skelett – Apparat, bezieht mit seiner Wechselwirkung, sondern das der Mensch ganzheitlich zu sehen ist und genau auch so zu therapieren ist. Um dies individuell und für den jeweiligen Patienten angepasst zu machen ist es  wichtig wie in allen anderen Therapeutischen Ansätzen das eine korrekte Behandlungsstrategie entwickelt wird sowie eine Interdisziplinäre Kontrolle erfolgt.